Die Plejaden – der Schatten der Zeit!

„Diese Zauber Figuren welche Bedeutung haben diese?“ fragte ich meine Tante.

„Die Zauber Figuren sind schon seit vielen hundert Jahren im Besitz meiner Familie. Vor einigen hundert Jahren schon waren Teile meiner Familie Händler und reisten durch die ihnen bekannte Welt. Sammelten diese Figuren über viele viele Jahre hinweg. Dabei nahm meine Tante eine der Figuren in ihrer Reichweite zur Hand. Es war eine männliche Figur in aufrechter Haltung mit leicht eingeknickten Knien. Das Gesicht strahlte einen vergeistigten Blick aus, unterstrichen durch die Zier Narben an den Schläfen. Kreisrunde Bohrungen an der Stirn.

Diese Zauber Figur kommt aus dem Kongo, vom Stamm der Suku. Sie zeigt die Verehrung um den Glauben an über-natürliche Kräfte weit ab der wissenschaftlichen Erklärungen vom Sein oder nicht Sein in dieser Welt. Diese Figur soll Krankheiten abwehren, davor schützen. All diese Figuren wurden wie gesagt von meinen Vorfahren gesammelt um sie der 28.ten Frau in der direkten Stamm-Linie mütterlicherseits zu vergeben. Die 28 geht auf den Uralten Glauben zurück das der monatliche Zyklus der Frau bei 28 Tagen liegt und das der Mond in 28 Tagen die Erde umrundet. Beides ist mit der heutigen Wissenschaft längst exakter ausgelegt. Doch Zwischenweltenwissen hat nichts mit der exakten Wissenschaft zu tun, der es ja auch nicht möglich ist die Quantensprünge oder die spukhaften Quanten Erscheinungen zu erklären und dennoch gibt es diese Phänomene. Sie zu hinterfragen ist genau so sinnlos wie sich selbst zu hinterfragen. Ja ich bin diese 28.ten erstgeborene Frau in der direkten Stammlinie. Die erste in dieser Stammlinie war Eleonore von Edelsinn. Sie lebte im Herzogtum Steyermark.“

Mit einem verklärten Lächeln auf den Lippen stellte meine Tante die Figur zurück auf den Schrank hinter ihr an der Wand im Front-Office des Motels. So viele Jahre reisten diese Figuren um die Welt durch die Welt um hier zu stehen. Dachte ich.

“ Sind deshalb deine Augen so wunderschön, so mystisch und gleichzeitig unergründlich.“ Nie in meinem Leben habe ich so strahlend grüne Augen gesehen.

Meine Tante lächelte mich an, nahm dabei einen Stein und steckte ihn in ihre linke Manteltasche. Kann gut sein, es ist überliefert das Eleonore grüne Augen hatte. War ihre Antwort, dabei blieb ihr Blick weich und zart auf mir. Was genau bedeutet es, das die Figuren für dich gesammelt wurden? Wollte ich jetzt noch mehr über diese seltsamen und zu gleich faszinierenden Zauber Figuren wissen. Komm ich zeig dir etwas. Sagte meine Tante und gemeinsam verließen wir das Front-Office und gingen wieder hoch in die Wohnung. Dort angekommen trat sie an die Wand gegen über des Esstisches und zeigte auf ein Bild in einem Rahmen. Es handelte sich um ein Sternbild. Die Plejaden. Sagte ich und sah meine Tante fragend an. Ja genau die Plejaden. Das Sternbild nahe der Umgebung aus der im Sommer, um die Mitte August rum die Perseiden, der Meteor Strom kommt. In den Tagen um den 12. August Alljährlich. Hast du diesen schon mal beobachtet? Oh ja, sehr oft sogar. Das ist immer ein unglaubliches Schauspiel am Himmel. Ja und nicht weit davon sind die Plejaden am Himmel: Jetzt zeigte meine Tante auf das Bild im Rahmen. Nun es ist schon offensichtlich das die Stern Formation der Plejaden sehr dem Umriss Österreichs entspricht. Findest du nicht auch? Ich sah völlig erstaunt auf das Foto, üblicher weise wurde es hochkantig gezeigt, doch dieses nach rechts gedrehte Bild sah wirklich wie Österreich aus. Ja. Gab ich erstaunt zurück und mehr und mehr versank ich in diesem Bild. Im Grunde genommen steht jede Zauber Figur die du hier um uns siehst einem Stern aus den Plejaden die Anordnung rund um die 11 Fixsterne. Insgesamt sind es 661 Sterne, viele davon sind gar nicht sichtbar auf dem Foto, doch es ergibt sich aus der Zahlenmystik. 11 * 11 = 121 und die 121 te Primzahl ist 661. Genau so viele Zauber Figuren wirst du hier bei uns finden. Könntest du es von oben sehen, wie hier auf dem Bild der Plejaden, würdest du sofort erkennen das alle Zauber Figuren genau an einem bestimmten Ort stehen auch der Größe nach sind sie den Sternen in den Plejaden zugeordnet. Ähnlich der Sonnenpyramide außerhalb von Mexiko City bei Teotihuacan. Die gesamte prähistorische Stadt Teotihuacan scheint nach den Plejaden ausgerichtet zu sein. Gesammelt über all die Jahre durch meine Familie.

Bleibt noch immer meine Frage offen wieso für dich? Wollte ich jetzt erstaunt und zu gleich ungeduldig so wie eben junge Menschen sind wissen. Eleonore hat damals einen Botschaft empfangen. Direkt aus den weiten des Weltalls, geradewegs in ihre Seele. „Die 28.ten nach Dir wird ihnen dereinst gegen überstehen, sie soll dann auf den Spitzen der Zeiten die Figuren der Welt verteilen, damit das Werk erkannt wird.“ Mit offenem Mund starrte ich meine Tante an.

Der 12.8.2019. Gab ich leise von mir.

Sah dabei in die Augen meiner Tante. Sie nickte. Das ist mein 90. Geburtstag. Hinter mir stand ein gemütlicher Ohrensessel. Scheinbar der Fernsehsessel meines Onkels. Ich ließ mich langsam darin nieder.

Woher kennst du das Datum, Roland? Fragte mich meine Tante Hedi. Der Vorname ist abgeleitet von Hadu der Kampf, die Schlacht. Mir gingen in diesem Moment tausende Gedanken durch den Kopf, doch immer wieder blieb mir der eine Gedanke hängen.

Es war vor Jahren, damals spielte ich am Seeufer mit meiner Mutter. Die Wellen schmiegten sich ans steinige Ufer. Mit meinen Händen versuchte ich die glitzernden Wellenberge einzufangen. Dann sah ich hoch. Von rechts kam ein alter Mann auf mich zu. Er hatte südamerikanische Züge, er lächelte mich an. Blieb am Ufer stehen. Das Wasser spielte sich um seine Füße. Du bist ihr Neffe. Wieder lächelte er mich an. Ich sah den alten Mann verwundert an, dann zeichnete er in den Sand zwischen die Steine einige Zahlen.

Ich war neugierig und lief raus ans Ufer. Dort standen die Zahlen 12.8.2019 in den Sand geschrieben. Als ich es angesehen habe, wischte der alte Mann über die Zahlen und diese verschwanden unter in den Wellen von unserem See. Er stand auf, lächelte mich an und ging einfach weg. Ich sah meine Tante an. Aus dem Sessel. Sah ihr in die grünen wundervollen Augen. Sie saß mir gegenüber auf der großen Ledercouch.

Wem hast du davon erzählt Roland?

Niemandem, bis heute Niemanden. Damals war ich 6 Jahre alt. Hätte ich es jemanden erzählt sie hätten mich eh nur ausgelacht und gemeint, der Träumer hat schon wieder eine neue Gesichte erfunden. Jetzt stand meine Tante auf, kam zu mir rüber und zog mich in ihre Arme. Ich fühlte mich gerade nicht als 16 Jahre alter junger Mann. Nein eher als der kleine Junge da am Strand vom See, deutlich sah ich die Zahlen vor mir.

Danke flüsterte ich meiner Tante zu. Es war eine unendliche Geborgenheit zu spüren. Dann setzten wir und nebeneinander auf die Couch, genau gegenüber hing das Sternbild an der Wand. Worauf wir beide nachdenklich und doch gut gelaunt sahen. Ich nahm die Hand meiner Tante und streichelte sie mit den Fingern. Streichelte über ihre Lebenslinie die unglaublich lang war. Sie ging von der Mitte zwischen Zeigefinger und Daumen bis hinunter in die Beuge wo die Hand in den Unterarm über ging. Engels Rauschen. Sagte meine Tante gedankenverloren. Mein Kopf ruckte herum. Ich sah sie an. Du kennst diese Geste? Fragte ich verwundert meine Tante.

Ja, dein Onkel hat es mir vor einiger Zeit mal erzählt, damals als er im Spital lag nach seinem Herzinfarkt. Als der Vater seiner Mutter starb. Dein Urgroßvater sozusagen. Du kennst die Geschichte bestimmt von deiner Mutter oder? Ja, doch du sagst ja zu meinem streicheln deiner Hand – Engels Rauschen. Fühlt sich so an, so denke ich mir hat es sich damals für deine Oma angefühlt, dieses Engels Rauschen. Ich lehnte meinen Kopf an die Schulter meiner Tante. Sie umschlang meine Schulter und zog meinen Kopf an sich.

He wie ich sehe habt ihr euch schon angefreundet. Hörte ich plötzlich die Stimme meines Onkels. Er trat eben ein ins Wohnzimmer. Kam auf uns zu. Küsste meine Tante und streichelte mir über den Kopf. Das ist schön das es euch gut geht. Ich lächelte zu ihm hoch. Wie war das mit den schönen Frauen die dich in Verlegenheit bringen???

zurück weiterlesen